Die Gazette Nr. 15, Juli 1999:

Die Peinlichkeiten des Monats

Peter Handke zur zeitgenössischen Poesie:
"Nach A. und J. gerade Gedichte, nur noch Gedichte!"
Diese Ekel-Abkürzung hat Golo Mann ("H.") aufgebracht. Sollen wir jetzt J. in denselben Kotzeimer werfen?

Laut SZ machen diese serbischen Soldaten "das Siegeszeichen":

Aber welches ist es nun?

Die ZEIT, als der Kosovo-Krieg vorüber war, in ihrer Farbbeilage "Leben":
"Sind Sie noch am Leben? Ihr wöchentlicher Check-up"
Ihmzufolge ist man noch "am Leben", wenn man z.B. weiß, mit welcher Munition die baden- württembergische Landespolizei ausgerüstet wurde und wieviel Millionen Dollar Ivana von ihrem Ex-Mann Donald Trump bekommen hat.

Werbung zum Le-Mans-Auftritt von BMW:
"Gibt es etwas Schöneres, als an einem Juni-Wochenende in einem offenen BMW mit 340 hm/h durch Frankreich zu fahren? Wohl kaum."
Eine intellektuelle Beschleunigung auf Null in 21 Wörtern.

Jan Pavel II.:
"Diese Bescheinigung kann nicht zur Durchführung straffreier Abtreibungen verwendet werden."
Kann sie doch. Und Lehmann sagt, der Vatikan sei klug genug, das auch zu wissen.